Projekte

KARL FRERS ART OF CHANGE 2011 - 2014

Projekte

 

KARL FRERS ART OF CHANGE 2011 - 2014

eine Band aus erfahrenen Musikern, die ein faszinierendes Projekt realisieren. Konsequent arrangierte Kompositionen im Wechsel mit Improvisationen erzeugen einen modernen, spannungsreichen Crossover Vocal Jazz - eine Einladung zum Hinwegträumen in ferne Welten oder in bekannte Sphären.

Es entsteht eine akustisch gespielte, klangfarbenreiche Musik, die durch die Kreativität, die Spielfreude und den hohen Grad der Interaktion gestaltet wird. Mit elektronischen Elementen und den maßgeschneiderten englischen Texten verschmilzt sie zu einer komplexen Klangwelt am Puls der Zeit.

 

 

Angela Wolter – voc, p, synth, vocoder >

Karl Frers – p, tr, electronics, comp, lyrics >

Johannes Schäfer – b, comp >

Anton Danner – dr >

 

Angela Wolter – voc, p, synth, vocoder >

Angela Wolter

1968 in Braunschweig geboren, spielte Angela Wolter ab dem sechsten Lebensjahr Klavier und entwickelte in ihrer Jugend durch Instrumental- und Bandspiel eine immer größer werdende Leidenschaft für die Musik, auch im Bereich Gesang. Im Rahmen des Musikpädagogikstudiums an der Uni/HfK Bremen studierte sie zunächst vorwiegend die klassische Musik, später folgte eine intensive Beschäftigung mit dem Jazz und dem experimentellen Gesang (u.a. Maria Joao und Laurie Anderson). Besondere Berücksichtigung fand dabei immer die Interaktion zwischen den Musikern, aber auch Begegnungen mit anderen angrenzenden Kulturschaffenden z.B. aus Tanz, Theater oder der bildenden Kunst, die in zahlreichen Auftritten (auch Solokonzerte) mündeten. Nach Abschluss des 1. u. 2. Staatsexamens für das Fach Musik und Deutsch arbeitet sie als Lehrerin an einer Schule in Göttingen, ist Mutter zweier Kinder und entwickelt weiterhin begeistert kreative Prozesse. Facettenreich kann Angela Wolter in „Art of Change“ diese zum Ausdruck bringen.

Karl Frers – p, tr, electronics, comp, lyrics >

Karl Frers

1959 in der Nähe von Oldenburg geboren, entdeckte Karl Frers früh seine Liebe zur Musik und erlernte die Instrumente Trompete, Gitarre und Klavier. Das Klavier setzte sich dabei als Hauptinstrument durch.

Parallel zur Ausbildung an den Instrumenten begann er sich intensiv mit Komposition, Improvisation und Musikelektronik zu beschäftigen.

Dem Unterricht an Musikschulen folgte ein Studium mit dem Abschluss „Vordiplom“ in Klavier und Musiktheorie an den Royal Schools of Music in London und anschließend das „Teacher´s- Diploma-Piano“ an der Leinster School of Music in Dublin.

An der Universität Bremen erwarb er das 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt in Musik und Wirtschaft/Arbeit/Technik.

Seit 1990 ist er im Bereich Jazz/Multikulti in der Bremer Musikszene aktiv und lebt seit 2014 in Göttingen.

Durch zahlreiche Auftritte und Beiträge in Radiosendungen konnte er mit verschiedenen Formationen und solo die zumeist selbst geschriebene Musik einem größeren Publikum vorstellen.

Noten und Hörbeispiele finden Sie hier: Noten und Hörbeispiele

 

Johannes Schäfer – b, comp >

Johannes Schäfer

Johannes Schäfer hat neben seinem Kontrabass viel im Gepäck.
Als Bassist hat er jahrzehntelange Erfahrungen aus allerlei Jazz-, Funk-, Latin-, Tango-, und auch Schlagerformationen. Aber auch in vielerlei Orchestern und Kammermusikensembles, als Theatermusiker und als Solist zeigt Schäfer seine Fähigkeiten.
Als Komponist machte er sich im Bereich Neue Kammer- und Orchestermusik einen Namen, schrieb eine Vielzahl  an Jazzstücken und Elektronischer Musik, Musicals und ein Oratorium.
 Jazz ist seine Leidenschaft, aber jeder anderen Spielart von Musik begegnet Schäfer offen und aufgeschlossen und verbindet gerne verschiedene Stilarten in einem kreativen Crossover.

Dass ihm der Bass das Liebste sei, gibt Schäfer unumwunden zu; aber auch das Cello, die Gitarre und die Tasten sind ihm nicht fremd.

 

Internet: http://www.j-schaefer.de.vu/

Anton Danner – dr >

Toni Danner

Toni Danner, geb. 1952, begann mit zwölf Jahren Schlagzeug zu spielen, bis 1973 in der Hamburger Szene, ab 1976 in der Band von Toto Blanke mit Musikern wie Joachim Kühn, Jasper van´t Hoff, Tony Lakatos, Christof Spendel, u. a., Konzertreisen führten ihn durch Europa und Asien, 1980 Einstieg in die Jazz-Rock Formation AERA des Saxofonisten Klaus Kreuzeder (München), von 1982 bis 1997 Mitglied in der Band der südafrikanischen Sängerin Audrey Motaung (Hamburg), danach verschiedene Bandprojekte im norddeutschen Raum, 2011 mit der Band Sidemen des Saxofonisten Richard Wester (Ulla Meinecke), mit Gitarrist Wolfgang Stute (Heinz Rudolf Kunze), Keyboarder Bo Heart (Klaus Lage Band) und Stefan Warmuth (Klaus Hofmann Band), ab Ende 2010 Mitglied der neu gegründeten Band Art of Change (Bremen).

Karl Frers

Musiklehrer und Herausgeber von Kompositionen und Musikproduktionen
 

Telefon: +049 (0) 5502 / 4 79 82 17

ART OF CHANGE

karl frers zeichnung

Besucher

Heute 53 | Gestern 85 | Woche 211 | Monat 1553 | Insgesamt 124923

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

© 2017 - 2018 Karl Frers. Alle Rechte vorbehalten. Designed By MiRo

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok